drupal counter

Samstag, 14. November 2020, 11.00 Uhr
EMPÖRT EUCH
KUNST IN ZEITEN DES ZORNS
Ein Ausstellungsbesuch in Düsseldorf

Unter dem Aufruf Empört Euch! zeigt der Kunstpalast eine bemerkenswerte Ausstellung mit 60 internationalen Werken, die vor dem Hintergrund aktueller politischer Herausforderungen Empörung Wut und Zorn in unserer Gesellschaft sichtbar machen und auf differenzierte ästhetische Weise reflektieren. Dabei werden keine Problemlösungen vorgegeben, sondern Möglichkeiten ausgelotet, angesichts aktueller gesellschaftlicher und sozialer Missstände zu einer Meinungsbildung zu gelangen und Position zu beziehen. Die Ausstellung wird kuratiert  von Linda Peitz und Florian Peters-Messer. Die repräsentierten Künstlerinnen und Künstler zeichnen sich durch eine explizit politische Haltung aus, die ihr gesamtes Œuvre prägt. Zu sehen sind Installationen, Fotografien, Videos, Gemälde und Skulpturen von Monica Bonvincini  Andrea Bowers, Peggy Buth, Harry Hachmeister, Thomas Hirschhorn, Sven Johne, Šejla Kamerić, Iris Kettner, Erik van Lieshout, Bjarne Melgaard, Teresa Margolles, Julian Röder, Santiago Sierra und anderen. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung bei Frau Aderholz. Teilnahme 20/25 €*. Eigene Anreise.

* Preise für Mitglieder/Nichtmitglieder.


Sonntag, 22. November 2020, 12.00 Uhr
Ausstellungseröffnung
FORT
Rauminstallation

FORT, das sind die Künstlerinnen Alberta Niemann (*1982) und Jenny Kropp (*1978), arbeiten mit alltäglichen Dingen und scheinbar vertrauten Situationen, die nachgebaut, inszeniert und verfremdet werden. Alltagsszenarien werden adaptiert und in den Ausstellungsraum transferiert. Die so entstehenden Raumsituationen, Objekte und Videos haben oft einen subtil-surrealen Charakter und erwecken trotz ihrer vermeintlichen Vertrautheit in der Regel eine Atmosphäre von Unheimlichkeit, Leere und Verlassenheit. Doch die den Werken innewohnende Melancholie erweist sich bei genauer Betrachtung als hintergründig, bisweilen doppelbödig. Die Arbeiten spielen mit den Sehgewohnheiten der Betrachter. zeichnen sich durch Poesie, aber auch durch einen subtilen Humor aus. Das Künstlerinnenduo arbeitet an einer begehbaren, aber auch durch das Schaufenster einsehbaren Installation für den bis in die Nacht erleuchteten Ausstellungsraum des Kunstverein Ruhr. Wir bitten um Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Ausstellungsdauer bis 24. Januar 2021.

2020 November

2020
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - September
  - Mai
  - Februar
  - Januar
2019
  - Dezember
  - Oktober
  - September
  - Juli
  - Juni
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar
2018
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - September
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar
2017
  - Dezember
  - November
  - September
  - August
  - Juli
  - März
  - Februar
  - Januar
2016
  - Dezember
  - November
  - August
  - Juli
  - Juni
  - April
  - März
  - Februar

  - Januar
2015
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - August
  - Juli
  - Juni
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar
2014
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - September
  - August
  - Juli
  - Juni
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar
2013
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - August
  - Juli
  - Juni
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar
2012
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - September
  - August
  - Juli
  - Juni
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar

  - Januar
2011
  - Dezember
  - November
  - Oktober
  - September
  - Juli
  - Mai
  - April
  - März
  - Februar

  - Januar
 Archiv
  - 2010
  - 2009
  - 2008
  - 2007
  - 2006
  - 2005
  - 2004
  - 2003
  - 2002
  - 2001
  - 2000
  - 1999
Kunstverein Ruhr e.V. - Kopstadtplatz 12 - 45127 Essen - Tel: 0201 22 65 38 - Fax: 0201 61 61 98 86 - E-Mail: sekretariat@kunstvereinruhr.de | Impressum - Datenschutz