drupal counter

Frantiček Klossner

KAIROS UND CHRONOS
Performative Rauminstallation
Sonntag, 7. Juni 2015, 12 Uhr

Der in Bern lebende Schweizer Künstler Frantiček Klossner beschäftigt sich in seinem gesamten Werk mit existenziellen Themen. Der menschliche Körper, sein Werden und Vergehen, seine Schönheit, zugleich Hinfälligkeit und Sterblichkeit spielen dabei eine zentrale Rolle. Für den Schaufensterraum des Kunstvereins hat er eine beeindruckende Videoinstallation geschaffen. Über einer Wasserfläche hängt ein allmählich schmelzendes Selbstportrait des Künstlers aus Eis. Auf das Wasser projiziert, erscheinen abwechselnd Videoaufnahmen eines aufmerksam blickenden Auges und das Bild eines nackten jungen Mannes in Embryonalstellung. Von der Oberfläche des Wassers werden diese Bilder wiederum auf die gegenüberliegende Wand gespiegelt. Auch die ständig fallenden Wassertropfen des schmelzenden Kopfes spielen dabei eine wichtige Rolle: Sie erzeugen permanent konzentrische Kreise auf dem Wasser. Und diese pulsierenden Linien überlagern automatisch auch das jeweilige Videobild. Es sieht am Ende so aus, als träfe der Blick des Betrachters durch den kristallklaren Eiskopf hindurch auf einen Gegenblick. Das rhythmisch bewegte Gegenüber lädt zur Meditation über verrinnende Zeit, Lebenszeit und über Vergänglichkeit ein. Uralte Topoi also – in eine glaubhafte Form gebracht mithilfe moderner Medientechnologie. Der Titel KAIROS UND CHRONOS bezieht sich auf die von den Griechen entdeckten zwei unterschiedlichen Zeitvorstellungen (KAIPOΣ und XPONOΣ). Chronos als vergehende permanent verrinnende Zeit, mit der wir als nur für einen begrenzten Zeitraum lebende Menschen fertig werden müssen. Kairos als günstiger Zeitpunkt einer richtigen Entscheidung – zu dem wir aktiv Stellung beziehen müssen, indem wir ihn erkennen und nutzen.

Finissage, Künstlergespräch und Katalogvorstellung in Anwesenheit des schweizerischen Konsuls Thomas Casura: Sonntag, 23. August 2015, 16.00 Uhr.

Ausstellungsdauer: 7. Juni bis 23. August 2015

Mit Unterstützung durch:

Sparkasse Essen

Ausstellungen

2017
  - Reinhold Budde
  - Dieter Kiessling
  - Arme Sammler
2016
  - Fritz Balthaus
  - Tobias Venditti Hanglagen
  - Ein weiteres Beispiel...
  - Juergen Staack
2015
  - Almut Linde
  - Frantiček Klossner
  - Philipp Goldbach
2014
  - Helmut Schweizer
  - Susanne Weirich
  - Stefan Wissel
2013
  - Erich Reusch
  - Mariana Vassileva
  - Paul Schwer
  - Almut Linde
  - Peter Hochscheid
2012
  - François Morellet
  - Christian Haake
  - Stephan Baumkötter
  - Werner Ruhnau
2011
  - Gerda Schlembach
  - Susann Körner
  - Judi Werthein
  - Gary Hill
  - Klara Hobza
2010
  - Korpys / Löffler
  - Gaylen Gerber
  - Daniel Blaufuks
  - Maximilian Moll
2009
  - Christian Helwing
  - Sandra Peters
  - Jürgen Paas
2008
  - Liza Nguyen
  - Kyungwoo Chun
  - Achim Bertenburg
2007
  - VA Wölfl
  - Gudrun Kemsa
  - Richard Long

  - Werner Ruhnau
  - Markus Sixay
2006
  - D. von Windheim
  - Fotoarbeiten
  - Eva-Maria Schön
  - Alexandra Ranner
2005
  - Maik + Dirk Löbbert
  - Achim Bitter
  - Christian Boltanski
  - Ingo Günther
  - F. Hörnschemeyer
2004
  - Jean François Guiton
  - Rainer Splitt
  - Horst Müller
  - John Armleder
  - Arpad Dobriban
2003
  - Dan Flavin
  - Christian Stock
  - Heimo Zobernig
  - Lawrence Weiner
2002
  - Bogomir Ecker
2001
  - Katharina Grosse
  - Adrian Schoormans
2000
  - Karin Sander
  - Sery C.
  - Mischa Kuball
1999
  - Johannes Brus
  - N. Schwontkowski
1998
  - Terry Fox
  - Klaus G. Gaida
  - Ingold Airlines
  - Michael von Kaler
1997
  - Raimund Kummer
  - Hans-Peter Porzner
1996
  - Ulrich Erben
  - Rudolf Herz
  - Yuji Takeoka
1995
  - Norbert Prangenberg
1994
  - Gerhard Richter
1993
  - Timm Ulrichs
  - herman de vries
1992
  - Nikolaus Lang
  - Thomas Lehnerer
1991
  - Anna & Bernhard Blume
  - Tony Cragg
  - Jochen Gerz
  - Wolfgang Stiller
1990
  - Franziska Megert
  - Henk Visch
Kunstverein Ruhr e.V. - Kopstadtplatz 12 - 45127 Essen - Tel: 0201 22 65 38 - Fax: 0201 61 61 98 86 - E-Mail: sekretariat@kunstvereinruhr.de - Impressum