drupal counter

Peter Piller

Ohne Titel, 2022

Archivpigmentdruck
21x54 cm (3 à 21 x 14,8 cm) Ed. 10
Ungerahmt, rückwärtig signiert, nummeriert

300.- / 400.- €*
*Preise für Mitglieder/Nichtmitglieder

Peter Pillers dreiteilige Fotoarbeit mag prima vista in ihrer vom Künstler vorgeschlagenen Wandpräsentation an ein kleines Triptychon erinnern. Sie zeigt drei beeindruckend geschwungene Formenverläufe vor vorwiegend dunklem Hintergrund. Das Wellenmuster dieser mäandrierenden Linien erinnert ein wenig an Blattformen, vielleicht ließen sich hier Eichenblätter, Algen oder noch andere pflanzlich-organische Motive assoziieren. Doch selbst die Plastizität dieser Formen, der tastbare geschwungene Grat oder Rand ihrer gewellten Verläufe lassen eine eindeutige Zuordnung als Naturphänomen nicht ohne Weiteres zu. Es läge zudem nahe angesichts der strengen Bildform an Karl Blossfelds „Urformen der Kunst“ zu denken. Doch auch dieser Bezug bleibt zugunsten der drei kleinen Motive offen. Pillers Umgang mit vorgefundenen Bildern aus älteren wissenschaftlichen Publikationen, seine intensive Beschäftigung mit prähistorischer Höhlenmalerei und Höhlenforschung, legen zudem die Vermutung nahe, dass es sich bei diesen organischen Formen um abfotografierte Röntgenbilder prähistorischer Knochenfunde handeln könnte. Also Bilder nach Bildern, die den probaten Umgang mit Fotos, ihre gesellschaftliche Verbreitung und Nutzung aber auch ihre Archivierung durch den Künstler zur Grundlage haben. Die Frage ist also nicht unbedingt, was diese drei vertikalen Bilder abbilden oder wiedergeben, sondern, vor allem, was sie in ihrer hier vorliegenden Form im Sinne einer ästhetischen Erfahrung in uns auszulösen vermögen.

Jahresgabe 2022

2024
  - Martin Gerwers
  - Johannes Gramm
  - Ingo Günther
2023
  - Christopher Muller
  - Effrosyni Kontogeorgou
2022
  - Peter Piller
  - Fabian Reimann
2021
  - FORT
2020
  - Björn Behrens
  - Markus Huemer
  - Abraham David Christian
  - Abraham David Christian
  - Jürgen Paas
  - Roland Schappert
  - Paul Schwer
2019
  - Thomas Rentmeister
  - Julian Röder
  - Carl Emanuel Wolff
  - Jürgen Paas
2018
  - Thomas Klegin
  - Michael Reisch
  - Manfred Holtfrerich
2017
  - Sibylle Springer
2016
  - Tobias Venditti
  - Philipp Goldbach
2015
  - Christian Haake
  - Gerda Schlembach
  - Almut Linde
  - Paul Schwer
2014
  - Helmut Schweizer
  - Stefan Wissel
  - Susanne Weirich
  - Erich Reusch
2013
  - Peter Hochscheid
  - Almut Linde
2012
  - Christian Haake
2011
  - Gerda Schlembach
  - Katharina Grosse
2009
  - Jürgen Paas
  - Sandra Peters
  - Christian Helwing
2008
  - Achim Bertenburg
  - Kyungwoo Chun
  - Liza Nguyen
  - Alexandra Ranner
2007
  - Anna & Bernhard Blume
  - Gudrun Kemsa
  - VA Wölfl
2006
  - Maik + Dirk Löbbert
2005
  - Achim Bitter
  - Ingo Günther
2004
  - Rainer Splitt
2003
  - Heimo Zobernig
2002
  - Bogomir Ecker
2001
  - D. von Windheim
2000
  - Mischa Kuball
  - Sery C.
1999
  - Horst Müller
  - N. Schwontkowski
  - Ursula Wevers
1998
  - Res Ingold
  - Michael v. Kaler
1997
  - Raimund Kummer
  - Veronika Schuhmacher
1996
  - Ulrich Erben
1995
  - Tony Cragg
1994
  - Helmut Schweizer
  - Raimund Kummer
1993
  - Herman de Vries
  - Timm Ulrichs
1988
  - H. Landrock-Schumann
Kunstverein Ruhr e.V. - Kopstadtplatz 12 - 45127 Essen - Tel: 0201 22 65 38 - Fax: 0201 61 61 98 86 - E-Mail: sekretariat@kunstvereinruhr.de | Impressum - Datenschutz