drupal counter

Thomas Klegin

 

NARZISS, 2018

Foliertes Spiegelglas
30 x 30 cm
Auflage 5
400 / 450 €

Thomas Klegin hat für den Kunstverein Ruhr eine kleine Edition geschaffen, die durch seine große Raumarbeit NARZISS inspiriert worden ist, welche den Ausstellungsraum vom 9. Dezember 2018 bis 24. Februar 2019 in eine begehbare Spiegelinstallation verwandelt hat. Bei der gleichnamigen Edition handelt es sich um einen 30 x 30 cm messenden Spiegel, den man (wie ein Bild) an die Wand hängen kann. Auf diese quadratischen Fläche wurde ein weiterer kreisrunder Spiegel geklebt. Darauf lässt sich in seitenverkehrten und zugleich auf den Kopf gestellten Versalien der Titel lesen. NARZISS. Die derart verfremdete Namenschreibung kann durchaus in kurzer Zeit entschlüsselt werden, doch erhält sie durch ihre Umkehrung zugleich den Charakter einer fremden Typographie, die anfänglich ein wenig in Richtung des Kyrillischen zu gehen scheint. Zugleich sehen Betrachterinnen und Betrachter dabei ihr eigenes Gesicht (während sie die Schrift lesen) und beziehen wie von selbst die visuelle und sprachliche Botschaft auch auf sich. In der Tat geht es um den eigenen Blick in den Spiegel, um die Vertauschung der rechten und linken Gesichtshälfte und damit im übertragenen Sinne natürlich auch um Selbstreflexion als ästhetische Erfahrung an und für sich.

Jahresgabe 2018

2018
  - Thomas Klegin
  - Michael Reisch
  - Manfred Holtfrerich
2017
  - Sibylle Springer
2016
  - Tobias Venditti
  - Philipp Goldbach
2015
  - Christian Haake
  - Gerda Schlembach
  - Almut Linde
  - Paul Schwer
2014
  - Helmut Schweizer
  - Stefan Wissel
  - Susanne Weirich
  - Erich Reusch
2013
  - Peter Hochscheid
  - Almut Linde
2012
  - Christian Haake
2011
  - Gerda Schlembach
  - Katharina Grosse
2009
  - Jürgen Paas
  - Sandra Peters
  - Christian Helwing
2008
  - Achim Bertenburg
  - Kyungwoo Chun
  - Liza Nguyen
  - Alexandra Ranner
2007
  - Anna & Bernhard Blume
  - Gudrun Kemsa
  - VA Wölfl
2006
  - Maik + Dirk Löbbert
2005
  - Achim Bitter
  - Ingo Günther
2004
  - Rainer Splitt
2003
  - Heimo Zobernig
2002
  - Bogomir Ecker
2001
  - D. von Windheim
2000
  - Mischa Kuball
  - Sery C.
1999
  - Horst Müller
  - N. Schwontkowski
  - Ursula Wevers
1998
  - Res Ingold
  - Michael v. Kaler
1997
  - Raimund Kummer
  - Veronika Schuhmacher
1996
  - Ulrich Erben
1995
  - Tony Cragg
1994
  - Helmut Schweizer
  - Raimund Kummer
1993
  - Herman de Vries
  - Timm Ulrichs
1988
  - H. Landrock-Schumann
Kunstverein Ruhr e.V. - Kopstadtplatz 12 - 45127 Essen - Tel: 0201 22 65 38 - Fax: 0201 61 61 98 86 - E-Mail: sekretariat@kunstvereinruhr.de | Impressum - Datenschutz