drupal counter

Philipp Goldbach

"where there is darkness, there is light"
ILFORD DELTA 100 Professional black & white film, 2016

Siebdruck auf Acrylglas
Auflage: 12 x 3 AP, signiert, nummeriert
Maße: 60 x 48 cm
Preis: je 280,- € / 320, €

Der in Köln lebende Fotograf und Konzeptkünstler Philipp Goldbach hat 2015 im Kunstverein Ruhr nicht weniger als 200 000 Bilder gleichzeitig ausgestellt. Dabei entschied er sich für eine besondere Form des Sichtbarmachens: Er zeigte die Bilder nicht einzeln, sondern konfrontierte uns geradezu physisch mit besagter Menge an Material, welches wie ein immenser Strichcode eine komplette Wand des Raumes füllte. Es handelte sich um die ehemalige Diathek des Kunsthistorischen Instituts der Universität zu Köln, welche nach Einführung digitaler Bildverfahren ausgemustert worden ist. Goldbachs bedruckte Acrylglasscheibe ist auch als Reminiszenz an diese Arbeit zu verstehen. Nach einem überbelichteten und entwickelten 4x5 Inch Schwarzweiß-Negativfilm der Marke ILFORD DELTA 100 entstanden, zeigt sie eine elementare Möglichkeit des fotochemischen Prozesses und seiner Inversionslogik ohne selbst etwas Sichtbares abzubilden, als die bloße Realisierung der eigenen Materialität. So steht dieser „Leerfilm“ als monochromes Spiegelbild im Raum, das uns als eigene Reflexionsfläche dienen kann.

Zur Goldbachs Dia-Installationen im Kunstverein Ruhr (2015), im Museum Wiesbaden (2013/14) und den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum (2016) erscheint am 14. Dezember ein Katalog: Philipp Goldbach, bound to arrive as intruders, StrzeleckiBooks, Köln 2016

Jahresgabe 2016

2016
  - Tobias Venditti
  - Philipp Goldbach
2015
  - Christian Haake
  - Gerda Schlembach
  - Almut Linde
  - Paul Schwer
2014
  - Helmut Schweizer
  - Stefan Wissel
  - Susanne Weirich
  - Erich Reusch
2013
  - Peter Hochscheid
  - Almut Linde
2012
  - Christian Haake
2011
  - Gerda Schlembach
  - Katharina Grosse
2009
  - Jürgen Paas
  - Sandra Peters
  - Christian Helwing
2008
  - Achim Bertenburg
  - Kyungwoo Chun
  - Liza Nguyen
  - Alexandra Ranner
2007
  - Anna & Bernhard Blume
  - Gudrun Kemsa
  - VA Wölfl
2006
  - Maik + Dirk Löbbert
2005
  - Achim Bitter
  - Ingo Günther
2004
  - Rainer Splitt
2003
  - Heimo Zobernig
2002
  - Bogomir Ecker
2001
  - D. von Windheim
2000
  - Mischa Kuball
  - Sery C.
1999
  - Horst Müller
  - N. Schwontkowski
  - Ursula Wevers
1998
  - Res Ingold
  - Michael v. Kaler
1997
  - Raimund Kummer
  - Veronika Schuhmacher
1996
  - Ulrich Erben
1995
  - Tony Cragg
1994
  - Helmut Schweizer
  - Raimund Kummer
1993
  - Herman de Vries
  - Timm Ulrichs
1988
  - H. Landrock-Schumann
Kunstverein Ruhr e.V. - Kopstadtplatz 12 - 45127 Essen - Tel: 0201 22 65 38 - Fax: 0201 61 61 98 86 - E-Mail: sekretariat@kunstvereinruhr.de - Impressum