drupal counter

Anna und Bernhard Blume

Suprematist, 2002 / 2007
Aus der Serie „Abstrakte Kunst“, 2002
Fotoarbeit Digitalprint auf lichtbeständigem Fotopapier, gerahmt, signiert, nummeriert.

Auflage: 20 + 2
Maße: 53 x 40 cm
Preis inklusive Rahmen 500 / 550 € ausverkauft

 

Die vom Kölner Künstlerpaar für den Kunstverein Ruhr ausgewählte Arbeit entstammt motivisch der Großfotoserie „Abstrakte Kunst“ aus dem Jahr 2002. Wie wir wissen, führte bereits bei Kandinsky die Erkenntnis, dass sich die sichtbare Welt bildlich nicht fassen lässt, zu einer Suche nach der Metaphysik hinter den Dingen, nach einer absoluten und gültigen Struktur im Universum. Er und andere „abstrakte“ Maler fanden sie in den reinen geometrischen Formen, den Linien und Flächen. Eine dem Kunstwerk dermaßen zugesprochene Beseeltheit wird indessen bei den Blumes zu einem echten Problem. Die konstruktivistischen Formen beginnen die Protagonisten zu attackieren, sie zu bedrängen oder gar, wie unsere Arbeit zeigt, zu überlagern und überwuchern und zu Mutanten einer überhöhten universalistischen Idee zu deformieren. Es sieht so aus, als wolle hier Bernhard Blume geradezu mit einer abstrakten Form abziehen (ab-strahere). Dabei wird er selbst zum Opfer derjenigen purifizierten Verhältnisse, die er mit seinem Drang zum Essentiellen, Universellen und Absoluten geschaffen hat. Mit subtilem Witz und einer profunden Kenntnis konkret-konstruktivistischer Theorien gelingt Anna und Bernhard Blume die kritisch-humorvolle Dekonstruktion eines künstlerischen Ideals.

Jahresgabe 2007

2016
  - Tobias Venditti
  - Philipp Goldbach
2015
  - Christian Haake
  - Gerda Schlembach
  - Almut Linde
  - Paul Schwer
2014
  - Helmut Schweizer
  - Stefan Wissel
  - Susanne Weirich
  - Erich Reusch
2013
  - Peter Hochscheid
  - Almut Linde
2012
  - Christian Haake
2011
  - Gerda Schlembach
  - Katharina Grosse
2009
  - Jürgen Paas
  - Sandra Peters
  - Christian Helwing
2008
  - Achim Bertenburg
  - Kyungwoo Chun
  - Liza Nguyen
  - Alexandra Ranner
2007
  - Anna & Bernhard Blume
  - Gudrun Kemsa
  - VA Wölfl
2006
  - Maik + Dirk Löbbert
2005
  - Achim Bitter
  - Ingo Günther
2004
  - Rainer Splitt
2003
  - Heimo Zobernig
2002
  - Bogomir Ecker
2001
  - D. von Windheim
2000
  - Mischa Kuball
  - Sery C.
1999
  - Horst Müller
  - N. Schwontkowski
  - Ursula Wevers
1998
  - Res Ingold
  - Michael v. Kaler
1997
  - Raimund Kummer
  - Veronika Schuhmacher
1996
  - Ulrich Erben
1995
  - Tony Cragg
1994
  - Helmut Schweizer
  - Raimund Kummer
1993
  - Herman de Vries
  - Timm Ulrichs
1988
  - H. Landrock-Schumann
Kunstverein Ruhr e.V. - Kopstadtplatz 12 - 45127 Essen - Tel: 0201 22 65 38 - Fax: 0201 61 61 98 86 - E-Mail: sekretariat@kunstvereinruhr.de - Impressum